Fragen und Antworten

Wann kann die Behandlung durchgeführt werden?

Zu bedenken ist, dass nur in der anagenen Wachstumsphase die dauerhafte Haarentfernung   mittels IPL, SHR oder Laser möglich ist. In dieser Phase ist die Melanin-Konzentration am höchsten und das Haar mit der Wurzel fest verbunden. Etwa ein Drittel der Körperbehaarung befindet sich immer in dieser Phase, so dass während einer Behandlung ca. 15-20 Prozent der Haarwurzeln durch das Pulslicht dauerhaft zerstört werden können. Die übrigen Follikel befinden sich im Ruhezustand (produzieren keine Haare) und sind in diesem Zustand auch mit der SHR-Technologie meist nicht erfolgreich entfernbar.

 

 

Wie lange dauert die einzelne Behandlungssitzung?

Das hängt von der zu behandelnden Fläche der Körperregion ab. Die Behandlungsdauer kann zwischen einigen Minuten für die Oberlippe, einer halben Stunde für die Unterschenkel bis zu mehr als einer Stunde für den gesamten Körper dauern. Die SHR Methode nimmt weniger Zeit in Anspruch als mit der IPL-Stempeltechnik.

 

 

Wie viele Behandlungstermine brauche ich?

Damit man den besten Erfolg mit der SHR Methode bekommt, sollte man mindestens sechs bis zehn Sitzungen, im Abstand von vier bis sechs Wochen einplanen. Allerdings muss man beachten, dass es davon abhängig ist, wie die Dichte und Farbe der Haare ist, welche Haarentfernung Sie vorher durchgeführt haben und wie hoch die Anzahl der Haare in der aktiven Wachstumsphase sind. Die Anzahl der einzelnen Sitzungen ist dadurch sehr individuell. Bei der IPL Methode muss man hingegen mehr Sitzungen einplanen. Doch bei beiden Verfahren ist zu bedenken umso mehr Behandlungen regelmäßig vollzogen werden, desto höher ist der Behandlungserfolg.  

 

 

Sind die Haare nach der Behandlung sofort weg?

Das Erscheinungsbild der Haut ändert sich nicht sofort. Circa 10-14 Tagen nach der Behandlung fallen die ersten Haare aus. Mit jeder Behandlung werden es dann weniger Haare und die, die dann nochmal nachwachsen sind wesentlich feiner und weicher. Nach einem gewissen Zeitraum wird die Haut so immer glatter.

 

 

Was ist vor oder nach der Behandlung zu beachten?

Unabhängig, ob Sie sich für die IPL oder SHR Methode entscheiden, dürfen die Haare zwei Wochen vor Beginn der Behandlung nicht gezupft, epiliert oder gewachst werden, da die Verbindung zwischen Haar und Wurzel nicht gestört sein darf. 1-2 Tage vor der Behandlung, muss das gewünschte  zu behandelnde Areal sauber rasiert werden um die perfekte Arbeitsvoraussetzung zu geschaffen. 

Die Haut sollte vor der Behandlung nicht mit einer Körperlotion eingecremt werden und es sollte kein Deodorant am Behandlungstag aufgetragen werden. Nach der Behandlung ist es empfehlenswert sich mit einer Aloe Vera Lotion einzucremen, da die Haut etwas gereizt wird und austrocknet.

Wichtig: In den Tagen vor der Behandlung sollte viel Flüssigkeit in Form von Wasser getrunken werden. Der Aufenthalt in der Sonne und die Nutzung des Solariums soll nicht unmittelbar vor und nach der Behandlung stattfinden. Schwimmen, Sauna und heiße Wannenbäder sollten ebenfalls nicht direkt danach genommen werden. Dieses sind zusätzlich Reize, die weitere Rötungen oder Hautbrennen verursachen können.

Auch die Einnahme von bestimmen Medikamenten wie Eisentablette, Johanneskraut oder die photoallergische und phototoxische Reaktionen auslösen, müssen vorher abgeklärt werden.

 

Was ist während der Behandlung und unverzüglich nach der Behandlung zu beachten? 

Vor- und Nachsorge und Hygiene ist sehr wichtig, dass Tätowierungen, Muttermale und dunklere Hautpartien immer vor jeder Behandlung abgedeckt werden müssen. 

Unmittelbar vor der Behandlung ist ein Ultraschallgel aufzutragen um den Kontakt zur Haut besser zu gewährleisten.

Alle im Behandlungsraum befindenden Personen müssen eine Schutzbrille tragen. 

Die Arbeitsinstrumente werden regelmäßig nach jedem Kunden sterilisiert und desinfiziert. 

Auch nach der Behandlung ist es wichtig, dass vom Fachpersonal Kühlgel aufgetragen wird.

 

 

 Gibt es Risiken und Nebenwirkungen?

Je nach Hauttyp und Empfindlichkeit der Haut kann es zu einer leichten Hautrötung (Erythema) oder leichten Schwellung  (Ödem) kommen. Diese normalen Reaktionen können direkt nach der Behandlung auf treten ist aber kein Muss. Diese Reaktionen sind in der Regel nach kurzer Zeit wieder verschwunden.

 

 

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Die Lichtimpulse die auf die Haut treffen, können ein leichtes kribbeln oder piksen verursachen aber auch nur eine leichte Wärme kann zu spüren sein. 

 

 

Gibt es eine Garantie für eine „dauerhafte Haarentfernung"?

Der Mensch verfügt über Millionen von Haarfolikeln, wovon ein hoher Prozentsatz immer inaktiv in der Haut schlummert. Selbst nach einer erfolgreich abgeschlossenen Behandlung, ist es möglich dass durch Hormonschübe wie durch Schwangerschaft, Wechseljahre oder das Alter vereinzelnd neue Haare zum Wachstum angeregt werden können. Keiner kann eine 100 prozentige lebenslange Garantie dafür geben, dass nie wieder Haare auftauchen. 

Jedoch wird die SHR-Behandlung über einen ausreichend langen Behandlungszeitraum durchgeführt, ist sie die sicherste, sanfteste, schnellste und wirksamste Methode zur dauerhaften Haarentfernung. 

 

 

Herkömmliche Methode der dauerhaften Haarentfernung mit IPL

Bei der klassischen dauerhaften Haarentfernung wird die Energie über Einzelimpulse mit möglichst hoher Energiedichte abgegeben. Die Papille absorbiert die gesamte Energie, soll kurzzeitig auf 70 Grad erhitzt und damit zerstört werden. Da die Haut allerdings ebenfalls Melaninhaltig ist, nimmt auch sie die Energie auf, was eigentlich nicht gewünscht ist. Daher wird diese Behandlung oft als schmerzhaft und unangenehm empfunden. Außerdem besteht die Gefahr von unerwünschten Nebenwirkungen.

 

 

Die neue SHR Methode der dauerhaften Haarentfernung

Anstelle von Einzelimpulsen mit hoher Energie, werden bei der SHR™ Methode multiple Impulse mit verhältnismäßig geringer Einzelimpulsenergie abgegeben. Die Wiederholungsrate beträgt  10 Hertz (10Hz), also 10 Impulse pro Sekunde, bei Spa SHR Pro 3 Hertz (3Hz), also 3 Impulse pro Sekunde. Durch die Vielzahl der Impulse wird so pro Behandlungsfläche eine enorm hohe Gesamtenergie eingebracht, ohne die Epidermis zu belasten.

Es ist bekannt, dass Proteine ihre lebendigen und Leben spendenden Eigenschaften verlieren, wenn sie über 43°C erhitzt werden. Während der Behandlung mit der SHR™ Methode wird das Behandlungsareal auf 45°- 50°C erwärmt. Das umliegende Gewebe dient als Energiereservoir, die Temperatur der Haarpapillen und deren Stammzellen wird also auch vom Umgebungsgewebe gehalten.

SHR hat in Studien und Langzeittests im Vergleich zu IPL- und Lasersystemen herausragende Erfolge in der dauerhaften Haarentfernung bewiesen. 

 

 

Vorteile der SHR Methode

  • Hautschonendstes Verfahren
  • Nahezu schmerzfrei
  • Für alle Haustypen geeignet
  • Auch für gebräunte Haut 
  • Gleichmäßiges, seidiges Ergebnis 
  • Größere Arealen können schnell bearbeitet werden 
  • Feine und blonde Haare können sehr gut beseitigt werden 
  • Langfristige Haarentfernung 
  • Nachweislich sicher

 


Vorteile der IPL Methode 

  • Günstige und langfristige Enthaarung 
  • An allen Körperstrafen anwendbar
  • Immer glatte Haut ohne lästige Stoppeln 
  • Nie wieder rasieren, epilieren und wachsen lassen 
  • Effektive Behandlung

Hier finden Sie uns

Derma Control

Humboldtstrasse 102

22083 Hamburg

Kontakt

Rufen sie einfach an unter

+49 172 9313103+49 172 9313103

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap

© Derma Control, Susan Wegner
Terminvereinbarung